2 weeks passed by...

Ich bin nun schon seit fast zwei wochen in den usa...

Vorbereitungsseminar: Wir hatten ein Vorbereitungsseminar in new York wo man uns nochmal auf alles was wir beachten müssen aufmerksam gemacht hat. Das war aber nur 2 h lang und dann haben wir eine Stadtrundfahrt gemacht: ENDGEIL! Ich liebe new york, wenn ich gekonnt hätte, wäre ich da geblieben. It's amazing. So etwas ahbe ich echt noch nie in meinem leben gesehen. es ist wunderschön, du bist in deiner eigenen welt...! Wir hatten  dann noch die gelegenheit als einzige Gruppe ins Hard Rock cafe zu gehen und dort zu essen. das muss man einfach mal gemacht haben leider ging dieser Tag viiiel zu schnell rum und wir mussten schon wieder die Koffer zu machen und uns wieder in den flieger zum weiterflug zu unseren Gastfamilien machen...

 

Winter Haven, Florida: Nach einem exhausting flug... keiner da am flughafen, ich war pötzlich Gastfamilienlos und wurde zu einem Local Coordinator genommen, wo ich bis samstag auf meine gastfamilie warten misste ( ich war donnerstag, den 11. 09. angekommen)... zum Glück war noch eine andere Austauschschülerin aus deutschland mit mir da wir haben die zeit dann zusammen schnell rumbekommen =) Die gastfamilie war dann leider ein "flopp", so schnell war ich da auch wieder weg und dann hieß es für mich: warten auf eine neue Familie, Freitag war es dann soweit ich habe die neue Familie kennengelernt, sehr entt, wunderschönes Haus, eine nette Gastschwester ^^ Morgen (am 22.09) geht dann für mich die schule los, da bin ich schon gespannt drauf und hoffe das wird alles gut, zum Glück geht Kim, meine agstschwester, mit mir auf die selbe High School, Haines City High School!

 Ich halte euch auf dem laufenden wie schule so läuft und alles, wie ich es hier aushalte ihr werdest erfahren ^^

1 Kommentar 21.9.08 19:48, kommentieren

Auf gehts nach...

Florida! Jawohl! Es hat zwar gedauert, aber letzendlich habe auch ich eine Gastfamilie und zwar in einer Stadt namens Winter Haven im US-Bundesstaat Florida. Das Warten hat sich also gelohnt. Als mich meine Mutter anrief und mir die mitteilung mitteilte war ich üüüüberglücklich, aber mir wurde auch bewusst, das es nun für mich hieß: Koffer packen, von den Freunden verabschieden und dann dann am 9.9. 2008 in den flieger nach Frankurt und von dort aus weiter nach New York zu steigen.

Ein erstes Telefonat mit meiner Gastmutter habe ich ebenfalls bereits hinter mir. Sie ist eine sehr nette Frau und die andere Austauschschülerin, die ebnefalls ort mit mir ohn scheint auch sehr nett zu sein, allein schon weil sie aus China kommt

Ich freue mich schon sehr! :D

6.9.08 10:19, kommentieren